Cart 0
Cart 0

Einleitung

Microneedling Radiofrequenztherapie

Die Anti-Aging-Waffe gegen Falten auf den Händen, am Hals, im Gesicht und Dekolleté. Die innovative Behandlungsmethode für schönere und frischere Haut.

Das Microneedling ist eine der modernsten Techniken zur Behandlung von Falten, Narben, Pigmentstörungen und Schwangerschaftsstreifen. Zudem dient das Microneedling zur Porenverfeinerung und Hautstraffung. Diese Methode wird auch erfolgreich im Bereich Anti-Aging eingesetzt.

Das Schönheitsgeheimnis von Stars wie Angelina Jolie oder Cameron Diaz

Microneedling ist eine hochwirksame Methode, die bei Aknenarben, Verbrennungsnarben, Pigmentstörungen, Melasma (Chloasma) Dehnungsstreifen (Schwangerschaftsstreifen), großporiger Haut und je nach individueller Hautbeschaffenheit auch bei Rosacea und weiteren physischen und kosmetischen Problemen eingesetzt werden kann. Dabei wird zwischen einem kosmetischen Microneedling und einem von einem Arzt durchzuführenden Microneedling unterschieden. Im Rahmen der ästhetischen Dermatologie handelt es sich um ein von einem/einer Arzt/Ärztin durchzuführendes Microneedling.

Wie funktioniert die Microneedling Radiofrequenztherapie?

Bei den neuesten Methoden des Microneedlings wird das Stamping-Verfahren verwendet. Ein steriler Behandlungskopf mit 12 bis 20 feinen Nadeln dringt in die obere Hautschicht in Intervallen ein. Die Eindringtiefe wird individuell auf Ihre Haut abgestimmt. Durch das Eindringen der Nadeln werden feine Kanäle in der Oberhaut erzeugt. Diese lösen körpereigene Heilungsmechanismen aus, die Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure vermehrt produzieren und somit die Haut von Innen aufpolstern.

Das Ergebnis: Zellregeneration durch eine Collagen-Induktions-Therapie (CIT) – für ein strahlendes gesünderes Aussehen.

Anwendungen

Die hauptsächlichen Anwendungen von Radiofrequenz Microneedling sind:

  • Narben
  • Aknenarben
  • Verbrennungsnarben
  • Pigmentflecken
  • Melasma / Chloasma
  • Altersflecken
  • Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen
  • Anti-Aging
  • gealterte, sonnengeschädigte Haut
  • grossporige Haut
  • Skin Rejuvenation
  • Knitterfältchen
  • Je nach Hautbeschaffenheit auch bei Rosacea
  • Besenreiser-Behandlung (Option: Nadelkoagulation-Handstück)

Microneedling im Antiaging Bereich

Durch das Microneedling wird die körpereigene Kollagensynthese der Haut angeregt und bewirkt somit eine Verzögerung des Alterungsprozesses bzw. eine nachhaltige Verjüngung der Haut mit Langzeit-Effekt. Dieser Prozess dauert ca. 6-8 Wochen. Je nach individueller Hautbeschaffenheit, sind für eine Hautverjüngung mindestens drei Microneedling – Treatments im Abstand von zirka sechs Wochen erforderlich.

Bei Anti-Aging Behandlungen wird der positive Effekt genutzt, dass nach dem Microneedling die Aufnahmefähigkeit der Haut etwa für verjüngende Wirkstoffe wie z.B. Hyaluronsäure, in die tieferen Hautschichten deutlich verstärkt wird. Daher erweisen sich gezielt zwischen den Behandlungsintervallen durchgeführte kosmetische Behandlungen und flächige Unterspritzungen mit unvernetzter Hyaluronsäure als sehr nützlich.

Diese Kombinationsmethode hat den Vorteil einerseits eines sofort sichtbaren Aufpolsterungseffekts und anderseits eines länger anhaltenden Ergebnisses durch die gesteigerte Aktivierung der körpereigenen Kollagensynthese.

Neuere Untersuchungen zeigen auch eine deutliche Verbesserung bei Couperose und Rosacea.

Wie viele Behandlungen sind notwendig und in welchem Abstand?

Wie viele Behandlungen notwendig sind, ist abhängig von dem Ziel, das Sie erreichen wollen und für welchen Zweck Sie das Microneedling durchführen möchten. Bei der Faltenbehandlung werden ca. 2-6 Behandlungen benötigt.

Jede Behandlung dauert zwischen 120 und 180 Minuten. Bei der Narbenbehandlung werden etwa 3-8 Behandlungen benötigt, für welche Sie eine Behandlungszeit von ca. 45-120 Minuten einplanen müssen. Die Microneedling Behandlungen werden in einem Abstand von ungefähr 4-6 Wochen durchgeführt.

Was sind die Vorteile der Microneedling Radiofrequenztherapie?

Die Microneedling Behandlung ist schmerzarm, da die Haut oberflächlich betäubt wird. Zudem gibt es bei dem Microneedling die Möglichkeit auch den Hals und das Dekolleté zu behandeln, was der größte Vorteil dieser Behandlung ist, denn dies ist oft bei keiner anderen Faltenbehandlung möglich.

Aufgrund der Erzeugung der vielen feinen Kanäle durch das Stamping-Verfahren, öffnet sich die Haut und kann Wirkstoffe wie bspw. Hyaluronsäure besser aufnehmen, sodass das Ergebnis schneller und leichter erreicht werden kann. Dieses Ergebnis werden Sie schon direkt nach Behandlung erkennen können und müssen sich nicht gedulden bis erste sichtbare Veränderungen zu sehen sind. Des Weiteren müssen Sie mit keinen Ausfallzeiten nach der Microneedling-Behandlung rechnen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Behandlung beliebig oft wiederholt werden kann, wenn man den Abstand der Microneedling Behandlungen von 4-6 Wochen einhält. Oftmals wird zur Vorbeugung der Hautalterung ein Therapieplan erstellt, der aus mehreren Microneedling Behandlungen, welche über das Jahr verteil sind, besteht. Es hat gezeigt, dass diese Behandlungsweise besonders effektiv ist und der Faltenbildung hingegen wirkt. 

Wie sollte ich meine Haut nach einer Microneedling Radiofrequenz-Behandlung pflegen?

Es ist generell zu sagen, dass die Haut unabhängig von der Microneedling Behandlung kosmetisch durch hochwertige, auf Ihren Hauttyp angepasste Produkte gepflegt werden sollte. Nur wenn Sie kontinuierlich die Produkte auch benutzen, können Sie von einer gepflegten und schönen Haut profitieren.

Allerdings sollte die Haut besonders nach dem Microneedling gepflegt werden, da die Haut nun sehr aufnahmefähig ist und sich eine Verbesserung so schneller und leichter erzielen lässt. Ihr Fachberater wird Ihnen nach einer ausführlichen Hautanalyse entsprechende Kosmetikprodukte vorstellen und Ihnen erklären, worauf Sie achten müssen. 

Gibt es Nebenwirkungen?

Unmittelbar nach der Behandlung ist die Haut deutlich gerötet. Die Röte ist jedoch schon nach wenigen Stunden erheblich abgeklungen und es entstehen keine behandlungsbedingten Ausfallzeiten. Da die schützende Epidermis nicht zerstört und somit intakt bleibt, und sich die feinen Einstichkanäle in der Haut binnen weniger Minuten geschlossen haben, sind postoperative Infektionen unwahrscheinlich.

Fragen und Antworten

HIGH INTENSITY FOCUSED ULTRASCHALL-SOUND:
Mit hochintensiv fokussiertem Ultraschall zum perfekten Körper ohne OP und ohne Ausfallzeiten!

Hoch fokussierter Ultraschall (HIFU) ist ein hoch präzises Verfahren um gezielt Fettzellen zu erhitzen und permanent zu zerstören. Dabei werden hochkonzentrierte Ultraschallwellen in der Tiefe der Haut abgegeben und zwar dort, wo sich die Fettzellen befinden.

Der hochfokussierte Ultraschall wirkt in 1.2 bis 2 cm Tiefe und bringt dabei Fettzellen sofort gezielt zum platzen. Das umliegende Gewebe und die Hautoberfläche wird dabei nicht verletzt. Das aus den Zellen gelöste Fett wird durch die natürlichen Abbauprozesse aus dem Körper abtransportiert. Gleich nach der Behandlung sieht man 20% des Ergebnisses. 1-2 Monate später ist das endgültige Ergebnis sichtbar.

Was ist HIFU Ultraschall Bodyshaping?

HIFU ist eine nicht-chirurgische Behandlung für den Körper, die hoch-fokussierten Ultraschall nutzt, um Fettzellen zu zestören und erschlaffte Haut ohne jegliche Ausfallzeit zu behandeln.

Was ist so einzigartig an dieser Behandlung?

HIFU ist die einzige nicht-invasive Behandlung, die gezielt in die tieferen Hautschichten eindringt ohne die obere Hautschicht zu verletzen, ganz ohne schneiden.

Welche Technologie wendet HIFU Ultraschall Bodyshaping an?

HIFU verwendet hoch-fokussierten Ultraschall. Diese neue Art von medizinischen Verfahren wurde durch die FDA zugelassen.

Wie funktioniert die HIFU Ultraschall Bodyshaping Behandlung?

Wie bei anderen Ultraschallverfahren wird ein glatter Ultraschallkopf über die Haut geführt und erzeugt ein Bild auf dem Monitor, mit dem der Behandler genau planen kann wo die Ultraschallenergie im Gewebe freigesetzt werden soll. Mit demselben Ultraschallkopf kann dann fokussierte Ultraschallenergie in die vorgesehenen Gewebeschichten abgegeben werden, um die gewünschten Straffungseffekte zu generieren. Als Reaktion auf diese Energie, werden die Fettzellen erhitzt und zestört, und die Neubildung von Kollagen angeregt. Die Haut wird nach und nach fester und straffer. Es entsteht ein natürlicher Lifting Effekt.

Wozu dient Kollagen? Wie stimuliert die HIFU Ultraschall Behandlung die Neubildung von Kollagen?

Kollagen ist ein natürliches Protein, das die Jugendlichkeit Ihrer Haut bewahrt, indem es sie strafft und elastisch macht. Während wir altern, verliert das Kollagen an Elastizität und die Haut wird schlaff. HIFU setzt genau hier an und „repariert“ die Haut, es regt die Haut an, wieder neues Kollagen zu produzieren.

Ist HIFU Ultraschall Bodyshaping chirurgisch?

Nein. Im Gegensatz zu einer Fettabsaugung oder anderen invasiven Lösungen ist HIFU ein nicht-invasives Verfahren, das die unteren Hautschichten erreicht, ohne zu schneiden oder die Hautoberfläche zu verletzten.

Wie unterscheidet sich HIFU Ultraschall Bodyshaping von Laserbehandlungen?

Laser arbeiten in der Regel in den oberflächlichen Schichten der Haut (z. B. feine Linien, Falten, Pigment-Veränderungen). HIFU befasst sich mit der tiefen Hautschicht.

Ist HIFU sicher?

Ultraschallenergie wird seit mehr als 50 Jahren erfolgreich in der medizinischen Diagnostik und Therapie eingesetzt. Klinische Studien haben die Sicherheit dieser neuesten Anwendungsmethode bestätigt.

Welche Problemzonen können mit HIFU Ultraschall Bodyshaping behandelt werden?

  • Oberarme
  • Bauch
  • Lovehandles
  • Rücken
  • Gesäss
  • Reiterhosen
  • Oberschenkel

HIFU erneuert die Haut von innen und gibt ihr ein insgesamt frischeres und strafferes Aussehen.

Wie lange dauert eine HIFU Ultraschall Behandlung?

Eine Behandlung dauert zwischen 30 und 60 Minuten, abhängig von dem zu behandelnden Bereich.

Die Ergebnisse

Pro Behandlung kann eine Fettreduktion von 2.5 bis 5 cm erzielt werden. Werden zum Beispiel Bauch und Lovehandels gleichzeitig behandlet so kann eine ungefähre Umfangreduktion von 7.5 cm pro Behandlung erwartet werden. Erste Resultat sind nach 2 Wochen ersichtlich. Für den Abbau des Fettes und die Reduktion benötigt der Körper rund 8‐12 Wochen. Erst danach ist das endgültige Resultat sichtbar.

Wie lange halten diese Ergebnisse an?

Nach der Fettschichtreduzierung zeigen Patienten mindestens sechs Monate nach der HIFU Bodyshaping Behandlung anhaltende Ergebnisse. Langfristigere Studien wurden noch nicht durchgeführt. Es ist bekannt, dass die Fettzellen nach der Ultraschallwellen-Exposition einen natürlichen Abbauprozess einleiten, durch den die Dicke der Fettschicht stufenweise abgebaut wird. So werden die Fettzellen im behandelten Bereich über den normalen Stoffwechsel langsam eliminiert. Die Beseitigung der Fettzellen durch das HIFU-Verfahren hält voraussichtlich so lange an wie bei invasiven Verfahren (wie z.B. Liposuktion).

Benötige ich mehr als eine Behandlung?

Je nach gewünschtem Resultat sind 5‐10 Behandlungen nötig. Die Behandlungen erfolgen im wöchentlichen Rhytmus.

Wie fühlt es sich an?

Durch die Abgabe der mikrofokussierten Ultraschallenergie werden in den gewünschten Gewebeschichten kleinste Koagulationspunkte gesetzt, was Sie als eine vorübergehende Wärmeentwicklung wahrnehmen können. Jeder Patient wird die Intensität dieser Behandlung individuell empfinden. Ihr Hautspezialist wird, wenn gewünscht, Massnahmen ergreifen damit Sie die Behandlung so angenehm, wie möglich empfinden. Die Patienten fühlen sich nach der Behandlung normalerweise gut und freuen sich auf die zu erwartenden Ergebnisse.

Gibt es Ausfallzeiten?

HIFU ist ein nicht-invasives Verfahren, somit gibt es keine Ausfallzeiten. Sie können direkt nach der Behandlung wieder Ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen

Gibt es Nebenwirkungen?

Eventuell ist Ihre Haut nach der Behandlung etwas gerötet, diese Rötungen verschwinden im Allgemeinen jedoch bereits nach wenigen Stunden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach der Behandlung für ein paar Tage leichte Schwellungen auftreten oder die Haut einige Wochen berührungsempfindlich erscheint oder ein leichtes Prickeln zu verspüren ist. Selten kann es auch zu vorübergehenden Nebenwirkungen, wie kleinen blauen Flecken oder einem lokalen Taubheitsgefühl kommen, die Ihr Hautspezialist dann aber mit Ihnen nachbeobachten wird.

Fakten

Pellevé Radiage Behandlung: Radiofrequenz gegen Falten

Mit fortschreitenden Jahren lässt die Spannung der Kollagen-Fasern in der Unterhaut nach. Erste Anzeichen von Hauterschlaffung und feinen Knitterfältchen sind die Folge. Insbesondere die Regionen um die Augen, die Oberlippe und am Hals treten Falten auf. 

Immer mehr Menschen möchten dieser Entwicklung mit einer Faltenbehandlung entgegentreten und wünschen sich ein besseres, frischeres Erscheinungsbild. Pellevé (Pelleve) ist sowohl für die ersten beginnenden Hautalterungszeichen als auch zur Behandlung einer tieferen Fältchenbildung, aber auch für Hautstraffungen im Wangen und Halsbereich, geeignet. Gute Effekte zeigen sich im Gesicht, um die Augen, an der Oberlippe sowie im Halsbereich.

Ihr Wunsch

Die Pellevé Methode zeigt sehr gute Ergebnisse in der Faltenbehandlung. Pellevé wird ohne chirurgischen Eingriff und ohne körperfremde Zusatzstoffe durchgeführt. Risikoreiche Nebenwirkungen bei der Pellevé Faltenbehandlung sind nicht bekannt.

Man kann diese minimalinvasive Faltenbehandlung von einem erfahrenen zertifizierten Spezialist so zu sagen in der "Mittagspause" durchführen lassen, denn es gibt keine "Ausfallzeiten" durch Schmerzen oder notwendige Abheilungsprozesse.

Die Methode

Bei der Pellevé Behandlung führen Radiowellen zu einer gezielten Aktivierung der Kollagen-Fasern in der Unterhaut und bewirken so deren Zusammenziehen, was als "Shrinking" bezeichnet wird.

Diese Aktivierung fühlt der Patient als Erwärmung. Sie bewirkt zusätzlich die Stimulation des Unterhautgewebes und die Neubildung von Kollagen, der daraus folgende Effekt ist die Faltenglättung. Dieser Prozess entwickelt sich nach der Pellevé Behandlung in den Wochen und Monaten danach weiter. Empfohlen werden mehrere Behandlungen in einem von unseren Hautspezialisten festgelegten Rhythmus.

Die Behandlung

Die Pellevé Behandlung wird ambulant und ohne jegliche Anästhesie durchgeführt, damit ist während der Pellevé Behandlung immer der Kontakt zwischen Kunden und Spezialist gewährleistet. Mit geeigneten Handstücken fährt der Spezialist die zu behandelnde Region mehrfach langsam ab. Bei der Pellevé Behandlung wird ein Gleitgel aufgetragen, das zur besseren Leitfähigkeit der Radiowellen beiträgt. Die kurze moderate Erwärmung der behandelten Areale wird mit Ice-Packs gekühlt.Nach der Behandlung auftretende leichte Rötungen vergehen meistens nach kurzer Zeit und sind nicht länger als einen Tag sichtbar. Die Dauer einer Gesichtsfaltenbehandlung liegt zwischen 30 und 60 Minuten. Eine Ruhezeit danach ist nicht erforderlich. Empfohlen werden mehrere Behandlungen im Abstand von 2-4 Wochen sowie eine Auffrischung nach einem längeren Zeitraum.

Die Technologie

Das Pellevé Konzept zur Faltenbehandlung beruht auf der Radiofrequenztechnik von Ellman International. Die Methode wurde zuerst unter dem Begriff "Radiage" eingeführt. Seit der FDA-Zulassung und der Verbesserung von Geräten und Technologie seit 2009 ist diese Methode der Faltenbehandlung weltweit unter dem Begriff "Pellevé" (Pelleve) eingeführt wurden. Bei der Pellevé Faltenbehandlung wird die physikalische Eigenschaft von Radiowellen genutzt, Energie und Wärme am Ort des höchsten Widerstandes freizusetzen. Die patentierte Technologie von Ellman International erlaubt mit 4.0 MHz die selektive Therapie der unteren Haut (Dermis). Der Effekt ist die Verjüngung der Haut und die Faltenglättung.

Die Vorteile

Die Pellevé Methode gewährleistet gute Behandlungsergebnisse. Der Patient muss nicht mit langen Abheilungsphasen rechnen. Damit entstehen für den Patienten keine Ausfallzeiten. Die Pellevé Faltenbehandlung basiert auf einer langjährige Erprobungs- und Forschungsbasis und zeichnet sich durch eine sichere patentierte Technologie der Firma Ellman aus.

Kombinationen mit anderen Methoden zur Hautverjüngung wie Botox-Unterspritzung oder andere Faltenunterspritzung sind möglich.

Fragen und Antworten

HIFU Ultraschall Facelifting | Ultraschall-Therapie

HIGH INTENSITY FOCUSED ULTRASCHALL-SOUND: Mit hochintensiv fokussiertem Ultraschall zum perfekten Lifting ohne OP

HIFU steht für Hochfrequentierter Ultraschall und ist eine neuartige, nicht-invasive Art der Faltenbekämpfung, die bis zu zwei Jahre hält und hautfreundlich ist. Zusätzliche Funktionen sind Face- und Augenbrauenlifting, Straffung und Cellulite-Behandlung.

Hochkonzentrierte Ultraschallwellen dringen tief in die Haut ein und stimulieren die Kollagen- und Elastin-Produktion. Gleich nach der Behandlung sieht man 20% des Ergebnisses. 3-6 Monate später ist das endgültige Ergebnis sichtbar.

Was ist HIFU Ultraschall Facelifting?

HIFU ist eine nicht-chirurgische Behandlung für das Gesicht, den Hals und das Dekolleté, die hoch-fokussierten Ultraschall nutzt, um erschlaffte oder müde Haut ohne jegliche Ausfallzeit zu behandeln.

Was ist so einzigartig an dieser Behandlung?

HIFU ist die einzige nicht-invasive Behandlung, die gezielt in die tieferen Hautschichten eindringt ohne die obere Hautschicht zu verletzen, ganz ohne schneiden.

Welche Technologie wendet HIFU Ultraschall Facelifting an?

HIFU verwendet hoch-fokussierten Ultraschall. Diese neue Art von medizinischen Verfahren wurde durch die FDA zugelassen.

Wie funktioniert die HIFU Ultraschall Facelifting Behandlung?

Wie bei anderen Ultraschallverfahren wird ein glatter Ultraschallkopf über die Haut geführt und erzeugt ein Bild auf dem Monitor, mit dem der Behandler genau planen kann wo die Ultraschallenergie im Gewebe freigesetzt werden soll. Mit demselben Ultraschallkopf kann dann fokussierte Ultraschallenergie in die vorgesehenen Gewebeschichten abgegeben werden, um die gewünschten Straffungseffekte zu generieren. Als Reaktion auf diese Energie, wird in Ihrer Haut die Neubildung von Kollagen angeregt. Die Haut wird nach und nach fester und straffer. Es entsteht ein natürlicher Lifting Effekt.

Wozu dient Kollagen? Wie stimuliert HIFU Ultraschall Facelifting die Neubildung von Kollagen?

Kollagen ist ein natürliches Protein, das die Jugendlichkeit Ihrer Haut bewahrt, indem es sie strafft und elastisch macht. Während wir altern, verliert das Kollagen an Elastizität und die Haut wird schlaff. HIFU setzt genau hier an und „repariert“ die Haut, es regt die Haut an, wieder neues Kollagen zu produzieren.

Ist HIFU Ultraschall Facelifting chirurgisch?

Nein. Im Gegensatz zu einem Facelifting oder anderen invasiven Lösungen ist HIFU ein nicht-invasives Verfahren, das die unteren Hautschichten erreicht, ohne zu schneiden oder die Hautoberfläche zu verletzten.

Kann HIFU Ultraschall Facelifting ein Facelift ersetzen?

HIFU ist ein “uplift” kein “face lift.” HIFU ist nicht mit einem chirurgischen Eingriff gleichzusetzen, hat sich aber als wirkungsvolle Alternative für all Diejenigen erwiesen, die für eine invasive Behandlung noch nicht bereit sind.

Wie unterscheidet sich HIFU Ultraschall Facelifting von Laserbehandlungen?

Laser arbeiten in der Regel in den oberflächlichen Schichten der Haut (z. B. feine Linien, Falten, Pigment- Veränderungen). HIFU befasst sich mit der tiefen Hautschicht, der grundlegenden Schicht, die in der kosmetischen Chirurgie beim Facelift angesprochen wird. Daher sind die beiden Technologien ziemlich gleich zu setzen.

Ist HIFU sicher?

Ultraschallenergie wird seit mehr als 50 Jahren erfolgreich in der medizinischen Diagnostik und Therapie eingesetzt. Klinische Studien haben die Sicherheit dieser neuesten Anwendungsmethode bestätigt.

Wer eignet sich für die HIFU Ultraschall Gesichts- und Halsbehandlung?

Für eine HIFU Behandlung ist der Patient geeignet, dessen Haut sich soweit entspannt hat, dass sie weniger straff aussieht und sich auch so anfühlt. Eine abgesunkene Augenbrauenlinie oder erschlaffte Haut der Augenlider sind zum Beispiel erste Anzeichen alternder Haut.

Wer eignet sich für die HIFU Dekolleté Behandlung?

Personen mit mäßig tiefen, senkrechten Falten auf der Brust sind ideale Kandidaten für eine HIFU Brust oder Dekolleté Behandlung. Das Dekolleté wird häufig außer Acht gelassen, weil man sich bei „Schönheitsbehandlungen“ meistens mehr auf das Gesicht konzentriert. Aber weil die Haut am Dekolleté dünner ist als die des Gesichtes, ist dieser Bereich recht anfällig für Schäden durch die Sonne. Auch “Seiten-Schläfer” sind besonders anfällig für unschöne Falten am Dekolleté.

Wie lange dauert eine HIFU Ultraschall Behandlung?

Eine Behandlung dauert zwischen 30 und 60 Minuten, abhängig von dem zu behandelnden Bereich.

Welche Problemzonen können mit HIFU Ultraschall behandelt werden und welche Ergebnisse können erreicht werden?

HIFU richtet sich an alle Patienten mit schlaffer, leicht hängender Haut im Gesicht, am Hals und am Dekolleté. HIFU erneuert die Haut von innen und gibt ihr ein insgesamt frischeres und strafferes Aussehen.

Wann werde ich Ergebnisse sehen?

Mit nur einer Behandlung wird bereits der Regenerationsprozess in Gang gesetzt. Dieser Erneuerungsprozess, bei dem neues, frisches Kollagen aufgebaut wird, dauert ungefähr 2-3 Monate. Das Endergebnis, ist innerhalb von 3-6 Monaten zu erwarten. Bei bestimmten Patienten könnte eine zusätzliche Behandlung sinnvoll sein.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Patienten, die mit HIFU behandelt wurden, haben auch ein Jahr nach dem Eingriff noch frisches junges Kollagen. Die Haut altert jedoch auch weiterhin. Zukünftige Touch-Up-Behandlungen können dabei helfen, mit dem für jeden einzelnen unterschiedlich ablaufenden Alterungsprozess Schritt zu halten.

Benötige ich mehr als seine Behandlung?

Die Mehrzahl der Patienten benötigen nur eine Behandlung, aber in manchen Fällen kann eine Nachbehandlung notwendig sein (je nachdem, wie viel Laxheit Ihre Haut aufweist und wie ihre körpereigene biologische Reaktion auf die Ultraschallbehandlung ist).

Gibt es Ausfallzeiten?

HIFU ist ein nicht-invasives Verfahren, somit gibt es keine Ausfallzeiten. Sie können direkt nach der Behandlung wieder Ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Wie fühlt es sich an?

Durch die Abgabe der mikrofokussierten Ultraschallenergie werden in den gewünschten Gewebeschichten kleinste Koagulationspunkte gesetzt, was Sie als eine vorübergehende Wärmeentwicklung wahrnehmen können. Jeder Patient wird die Intensität dieser Behandlung individuell empfinden. Ihr Hautspezialist wird, wenn gewünscht, Maßnahmen ergreifen damit Sie die Behandlung so angenehm, wie möglich empfinden. Die Patienten fühlen sich nach der Behandlung normalerweise gut und freuen sich auf die zu erwartenden Ergebnisse.

Gibt es Nebenwirkungen?

Eventuell ist Ihre Haut nach der Behandlung etwas gerötet, diese Rötungen verschwinden im Allgemeinen jedoch bereits nach wenigen Stunden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach der Behandlung für ein paar Tage leichte Schwellungen auftreten oder die Haut einige Wochen berührungsempfindlich erscheint oder ein leichtes Prickeln zu verspüren ist. Selten kann es auch zu vorübergehenden Nebenwirkungen, wie kleinen blauen Flecken oder einem lokalen Taubheitsgefühl kommen, die Ihr Hautspezialist dann aber mit Ihnen nachbeobachten wird.

Anwendung in Verbindung mit Hyaluron und Botox

Man sollte immer zuerst mit HIFU behandeln und erst danach die Haut mit Hyaluron anreichen, genauso ist es mit Botox oder Filler. Wurde der Kunde bereits mit HAI, BOTOX oder FILLER behandelt dann am besten diese Zeiten anhalten:

  • 2 Monaten nach einer Hyaluron Behandlung
  • 4 Monaten nach einer Botox Behandlung
  • 6 Monaten nach einer Filler Behandlung

Wissenswertes

PowerShape 3-MAX Plus: Das Face- und Bodyshaping Deluxe

Das PowerShape 3-MAX Plus ist das modernste Körpermodellierungssystem, welches derzeit erhältlich ist und die integrierten Kernfunktionen Ultraschall-Kavitation, Radiofrequenz und Vakuum-Technologie verbindet. Dadurch ist es möglich, die Genauigkeit und Effizienz der Cellulite Behandlung beim Patienten zu verbessern und gleichzeitig den Anwendern eine bequeme Handhabung zu bieten.

WIE ARBEITET DAS POWERSHAPE 3-MAX PLUS?

Das System kombiniert 3 verschiedene Energie- bzw. Behandlungsarten:

ULTRASCHALL-KAVITATION
Das Prinzip beruht auf der Zunahme der äquivalenten Abschwächungskoeffizienz des Gewebes, die durch die Blasenbildung der Kavitation entstehen. Ultraschall erreicht Fettzellen besser in tieferen Regionen als eine herkömmliche Radiofrequenz-Behandlung, die eine thermische Reaktion im Bindegewebe auslöst.

MULTI- UND BIPOLARERADIOFREQUENZBEHANDLUNG MIT VAKUUM
Neuste multipolare Radiofrequenz sendet Wärmeenergie in tiefere Hautschichten, diese beruht auf dem Einsatz von elektromagnetischen Wellen, um physiologische Prozesse rückgängig zu machen. Die Anwendung bietet effektive Behandlungsergebnisse für Cellulite, Körpermodellierung und Bindegewebsregeneration. Die bipolare Radiofrequenz arbeitet oberflächlich und ist in 5 bis 10 mm tief liegenden Hautschichten wirksam, was den Stoffwechsel in der Fettschicht anregt. Die Kombination aus Radiofrequenz, Vakuum-Massage und Absaugverfahren ist komplikationsfrei und erzielt Verbesserungen im allgemeinen Erscheinungsbild von Cellulite und Hautveränderungen, was darauf hindeutet, dass weitere Routine-Behandlungseinheiten die Zufriedenheit des Patienten gewährleisten und zu bleibenden Resultaten führen können.

DIE CELLULITE: DAS PROBLEM

Über 80 % aller Frauen über 20 Jahre sind von Cellulite (Orangenhaut) betroffen und das häufig unabhängig vom Gewicht. Auslöser sind viele verschiedene Faktoren z. B. erbliche Faktoren, individueller Hormonstatus, Bewegungsmangel, falsche Ernährungsgewohnheiten oder auch die eigene Struktur des Bindegewebes.

WAS IST CELLULITE?

Der Aufbau des Unterhautfettgewebes der Frau hängt weitestgehend vom Einfluss der Östrogene ab. Somit ist das weibliche Bindegewebe weitaus dehnbarer als das von Männern. Diese „Fettpolster“ bilden sich bei Frauen vornehmlich im Bereich der Oberschenkel und in der Gesässregion, bzw. der Hüfte. Diese Ausstülpungen der Haut, bzw. Dellenbildungen, also die Cellulite, kann nicht weggecremt oder durch Diäten beseitigt werden!

WIE VIELE BEHANDLUNGEN BENÖTIGE ICH?

In der Regel ist das gewünschte Ergebnis nach ca. 2 – 6 Behandlungen sowohl sichtbar wie auch körperlich spürbar. Jedoch bereits nach den ersten Behandlungen sind erste, sichtbare Erfolge möglich.

WIE VIEL ZEIT NIMMT EINE BEHANDLUNG IN ANSPRUCH?

Eine Behandlung dauert insgesamt ca. 30–45 Minuten, je nach Schweregrad, bzw. Grösse der zu behandelnden Areale. Wobei die einzelnen Bereiche jeweils intensiv ca. 15 Minuten behandelt werden. Im Anschluss sollte eine Lymphdrainage durchgeführt werden.

WELCHER RHYTHMUS WIRD EMPFOHLEN?

Anfangs werden 2 Behandlungen in der Woche empfohlen, ab der Hälfte der Behandlungsserie kann auf 1 mal die Woche umgestellt werden. Zur Erhaltung des gewünschten Zustandes sollte eine Nachbehandlung alle 1 – 2 Monate durchgeführt werden. Auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung sowie ausreichend Bewegung sollte sowohl während der Behandlungsserie, als auch danach geachtet werden.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN GIBT ES?

Da mit dem PowerShape 3-MAX Plus kein invasiver Eingriff am Körper vorgenommen wird (im Gegensatz zur Fettabsaugung) und auch nicht, wie bei diversen Ultraschallgeräten, irgendwelche Zellen und Moleküle zum Schwingen oder Platzen gebracht werden, treten während und nach der Behandlung mit 3-MAX Plus keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen auf.

Nach der Behandlung ist eine leichte Rötung der Haut und damit eine Stoffwechselreaktion feststellbar, dies zeugt vom Erfolg der Behandlung! Die Behandlung ist dabei nicht schmerzend!

Vor- und Nachsorge

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser

Vorsorge

  • Mindestens 6 Wochen vor der Diodenlaser-Behandlung kein Sonnenbad oder Solarium besuchen. Je heller die Haut, desto effektiver ist die Behandlung.
  • 24 Stunden vor der Behandlung keine Sauna oder Schwimmbad/ Whirlpool besuchen, um Hautreizungen durch Chlor zu vermeiden.
  • 4 bis 6 Wochen vor der Diodenlaser-Behandlung die Körperhaare weder zupfen noch wachsen, nur rasieren ist erlaubt.
  • 1-2 Tage vor der Diodenlaser-Behandlung die behandelnden Körperstellen bitte rasieren.
  • Keine Selbstbräuner oder Blondiercreme verwenden.
  • Keine Medikamente einnehmen, die die Haut photosensibel (lichtempfindlich) machen.
  • Am Tage der Behandlung vorher auf Deodorant, Cremes und Make-up verzichten.

Nachsorge

  • 24 Stunden nach der Behandlung keine Sauna oder Schwimmbad / Whirlpool besuchen, um Hautreizungen durch Chlor zu vermeiden.
  • Nach Bedarf den behandelten Bereich kühlen (Coolpacks, gekühlte Tücher).
  • Nach der Diodenlaser-Behandlung kann ohne Probleme geduscht und die behandelte Zone gewaschen werden.
  • Bitte keine parfümierte Seife oder Duschgel verwenden.
  • Auf warme Bäder verzichten.
  • Auf eine Gesichtsmaske oder ein Körperpeeling verzichten.
  • Mindestens 3 Tage nach der Diodenlaser-Behandlung im Achsel- und Intimbereich keine Produkte mit Parfüm verwenden.
  • Für die Tagespflege bitte eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.
  • Die ausfallenden oder nachwachsenden Haare während der gesamten Behandlungszeit nur rasieren.
  • Nach 2 Tagen kann Abdeckcreme oder Make-up wieder verwendet werden.
  • Unmittelbar nach der Diodenlaser-Behandlung können in behandelten Bereichen Hautrötungen, Schwellungen, Wärmegefühl, Empfindlichkeit sowie Juckreiz vorübergehend auftreten. Sollte dieses nicht nach spätestens 2 Tagen vorbeigehen, dann sofort uns Bescheid geben.

Fragen und Antworten

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser

Sanfte, glatte Haut: Einfach und sicher durch modernste Diodenlaser-Technik

Eine schöne Haut ohne lästige Behaarung ist derWunsch vieler Menschen, die sich nicht täglich rasieren möchten. Bisherige Methoden wie Wachsen, Zupfen, Rasieren sind teilweise schmerzhaft und müssen regelmässig angewendet werden. Nadelepilationen waren für lange Zeit die einzige Lösung für eine länger anhaltende Haarentfernung. Doch auch diese Methode ist zeitaufwendig und für grössere Flächen nicht geeignet. Der neu entwickelte Diodenlaser Vikini löst diese Probleme durch den Einsatz modernster und effektivster Technik.

Diodenlaser: Wie funktioniert es?

Der Laser ist ein pures Licht, das Energie abgibt. Das Haar nimmt diese Energie auf und leitet sie bis zu den Haarwurzeln weiter, die für das Haarwachstum verantwortlich sind. Diese werden zerstört, so dass sie nicht wieder nachwachsen.

Diodenlaser vs. IPL

Ein Laser ist nicht vergleichbar mit einem IPL Epilationssystem. Der Laser arbeitet wesentlich gezielter und leistungsfähiger und erzielt dadurch wirkungsvollere Ergebnisse. Der zeitliche Abstand zwischen Behandlungsterminen liegt bei dem Laser zwischen 2 und 3 Monaten. Hingegen finden die IPL Behandlungstermine üblicherweise monatlich statt, was bedeutet, dass eine Haarentfernung mittels IPL zum einen auf Dauer teurer ist, und zum anderen die verwendete Energie nicht ausreicht, die Haare dauerhaft zu zerstören.

Ist die Haarentfernung mit Diodenlaser dauerhaft?

Haarentfernung mittels Laser bewirkt, dass das Haar einschliesslich Haarfollikel endgültig zerstört und erneuter Wachstum dauerhaft verhindert wird. In jeder Behandlung werden aber nur die aktiven – d.h. die derzeit nicht im Ruhezustand befindlichen – Haarfollikel entfernt.

Wie viele Behandlungen sind erforderlich und über welchen Zeitraum?

Es hängt von vielen Faktoren ab, u.a. der betroffenen Körperzone, Farbe, Anzahl sowie Dichtheit des Haares, etc. In der Regel sind zwischen 3 und 6 Behandlungen ausreichend, um im Behandlungsbereich 90% der Haare zu entfernen, obwohl schon am ersten Tag beeindruckende Ergebnisse sichtbar sein können.

Als Behandlungsintervalle empfehlen sich alle zwei Monate für die Gesichtsbehaarung und alle drei Monate für die übrigen Körperbereiche. So wird gewährleistet, dass auch die Haare, die sich zum Zeitpunkt der vorangegangenen Sitzung(en) im Ruhestand befanden, gewachsen sind und nun beseitigt werden können.

Ist die Behandlung unangenehm?

Nein! Im ersten Moment kann es an der Hautstelle, auf der der Laserkopf aufliegt, lediglich zu einem Kältegefühl kommen, vergleichbar mit der Berührung von Eis. Dies wird durch das Kühlsystem ausgelöst. Anschliessend wird der Laser aktiviert. Dabei spürt man entweder gar nichts oder allenfalls ein leichtes Ziehen, vergleichbar mit dem Auszupfen eines Haares mittels einer Pinzette. Auf Wunsch kann vor der Behandlung eine lokale betäubende Salbe aufgetragen werden.

Kann man die Laserhaarentfernung bei (sonnen-)gebräunter Haut oder dunklen Hauttypen anwenden?

Ja! Der Laser erlaubt die Anwendung langer Laserimpulse, die die gebräunte Haut oder die dunklere Haut nicht angreifen und keinem Risiko aussetzen. Sonne und Sommer sind somit nicht mehr unvereinbar mit einer Haarentfernung mittels Diodenlaser. Ferner erlaubt das neue Super-Impuls System, das im Diodenlaser Lasergerät integriert ist, dunklere und gebräunte Haut mit noch weniger Risiken und schmerzlos zu behandeln.

Welche Schutzmassnahmen muss man vor einer Behandlung durchführen?

Es ist wesentlich, dass die zu behandelnden Hautbereiche im Monat vor der Behandlung nicht mittels Wachs oder Pinzette epiliert werden. Man kann jedoch andere Methoden benutzen, bei denen die Haare nicht mit der Wurzel entfernt werden, z.B. Rasieren oder Creme. Um die Wirkungskraft der Behandlung zu erhöhen, sollte man 15 Tage vor der Sitzung sowohl Sonnenbäder als auch Solarium vermeiden. Sollte dies nicht möglich sein, weisen Sie bitte vor der Behandlung darauf hin, so dass die Parameter des Lasergerätes entsprechend angepasst werden.

Nach der Behandlung

Nach jeder Sitzung kann in den behandelten Bereich eine leichte Hautrötung auftreten, die höchstens 72 Stunden andauert. Dies ist ein Anzeichen für die Wirksamkeit der Behandlung. Es sollte eine feuchtigkeitsspendende und beruhigende Salbe aufgetragen werden. Sobald die Haut der behandelnden Stelle sich beruhigt hat, sind auch Sonnenbäder möglich.

Kontraindikationen

  • Epilepsie
  • Herpes
  • Hormonelles Ungleichgewicht
  • Pigmentanomalien (z.B. Vitiligo)
  • Blutungskrankheiten
  • Hautkrebs
  • Schwangerschaft (bis 3 Monate nach der Entbindung)
  • Extrem licht- und sonnenempfindliche Haut
  • Hauttyp V und VI

Vor jederBehandlung wirdineinemausführlichenBeratungsgespräch über Nebenerkrankungen abgeklärt, ob der Kunde für eine Behandlung in Frage kommt.

Einleitung

HIFU Ultraschall Facelifting | Ultraschall-Therapie

HIGH INTENSITY FOCUSED ULTRASCHALL-SOUND: Mit hochintensiv fokussiertem Ultraschall zum perfekten Lifting ohne OP

HIFU steht für Hochfrequentierter Ultraschall und ist eine neuartige, nicht-invasive Art der Faltenbekämpfung, die bis zu zwei Jahre hält und hautfreundlich ist. Zusätzliche Funktionen sind Face- und Augenbrauenlifting, Straffung und Cellulite-Behandlung.

Hochkonzentrierte Ultraschallwellen dringen tief in die Haut ein und stimulieren die Kollagen- und Elastin-Produktion. Gleich nach der Behandlung sieht man 20% des Ergebnisses. 3-6 Monate später ist das endgültige Ergebnis sichtbar.

Die neuste Generation des nicht-invasiven Liftings

Der hochfokussierte Ultraschall trägt dazu bei, den körpereigenen Heilungsprozess am Gesicht, Hals und Dekolleté anzuregen und zu beschleunigen und somit hilft die Haut sich selbst zu straffen und schlaffe Hautpartien zu festigen. Diese Methode erfordert keine Creme, kein künstliches Filler-Produkt oder Toxine. Sie stützt sich einzig und allein auf die natürliche Regenerationsfähigkeit des Körpers. Die Oberfläche der Haut wird nicht beeinflusst, da die Wirkung in der Tiefe erzielt wird.

Das Protokoll der Ultraschall-Therapie leitet die Kollagen-Produktion durch gezielte Energiezufuhr von Ultraschall in den tief liegenden Hautschichten her. Die auf diese Weise erzeugte Wärme stimuliert eine natürliche Reaktion der Haut, die durch die Produktion von Neo-Kollagen zu einem heilendem Vorgang führt.

Laser arbeiten in der Regel in den oberflächigen Schichten der Haut (z.B. feine Linien, Falten, Pigment-Veränderungen). Das Ultraschall-Therapie HIFU-Verfahren umgeht die Oberfläche der Haut und konzentriert sich ganz auf die tiefen, strukturellen Hautschichten, in denen Kollagen angelagert ist.

Anwendungen

Die hauptsächlichen Anwendungen von Ultraschall-Therapie sind:

  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Faltenreduzierung
  • Nicht chirurgisches Facelifting
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauenlifting
  • Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten
  • Lifting der Nasolabialfalten
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Reduktion von Tränensäcken
  • Dekolleté-Straffung
  • Verbesserung der Cellulite
  • Hautglättende Post-Liposuktion- Behandlung 

Wie funktioniert die HIFU Ultraschall Facelifting | Ultraschall-Therapie-Behandlung?

Mit dem Altern lässt der Kollagen- und Elastingehalt der Haut nach und das Gewebe wird schlaff. Ein geeigneter Patient/in für die Ultraschall-Therapie Behandlung zeigt Anzeichen von erschlaffter Haut, oder hat weniger festes Gewebe. Eine tiefere Augenbraue, schlaffe Haut am Hals oder Falten auf dem Dekolleté, sind alles Zeichen für allgemeine Erschlaffung des Gewebes.

Anders als Lasergeräte oder Radiofrequenz-Geräte, welche die Hitze von aussen nach innen bringen müssen, wirkt Ultraschall-Therapie von innen nach aussen, um die Haut zu straffen und zu liften. Die eigentliche Wirkung von Ultraschall-Therapie kann die Haut schadlos passieren, um in einer Tiefe von bis zu 4,5 mm die Ultraschall-Energie wirken zu lassen. Dies ist die Gewebeschicht, die typischerweise bei einem chirurgischen Facelift gestrafft wird.

Die Haut reagiert auf diesen Stimulus mit der Neubildung von frischem Kollagen und Elastin. Die Resultate werden über einen Zeitraum von 2-3 Monaten sichtbar und zeigen ein jüngeres und konturiertes Aussehen. Diese Ergebnisse können sich noch bis zum 6. Monat verbessern.

Der Behanldungsablauf

Der Ultraschallkopf wird gleichmässig über die zu behandelnden Zonen bewegt und so werden die hochfokussierten Ultraschallwellen gezielt in das tieferliegende Bindegewebe abgegeben, um die gewünschten Straffungseffekte zu generieren. Dabei werden die darüber liegenden Hautschichten nicht berührt und somit kann das Lifting soft und spurlos durchgeführt werden.

Dieses Soft-Lifting kann im ganzen Gesicht gegen Hauterschlaffung eingesetzt werden. Dabei bieten sich folgende Bereiche an: Halsregion, Kinn, Wangen und Augenbrauenpartie. In einer Sitzung können sowohl nur eine als auch alle Regionen behandelt werden.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Eine Behandlung dauert zwischen 30 Minuten und 2.5 Stunden, abhängig von dem zu behandelnden Bereich.

Wie viele Behandlungen braucht es?

Sehr gute Resultate werden in der Regel bereits nach einer Behandlung mit dem HIFU erreicht. Eine weitere Behandlung kann frühestens nach 8-12 Monaten durchgeführt werden.

Um den Kollagenaufbau und die Regeneration zu fördern, sind spezielle Kosmetika empfehlenswert. Wir beraten Sie gerne in Bezug auf die geeigneten Produkte.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nach der Behandlung können Sie Ihrer normalen Tätigkeiten nachgehen, da die oberen Hautschichten durch den hochfokussierten Ultraschall nicht verletzt werden. In einigen Fällen kann es zu leichten Rötungen oder Schwellungen kommen, welche aber rasch abklingen.

Ebenfalls kann es zu einer leichten Berührungsempfindlichkeit und einem leichten Prickeln kommen, welches einige Wochen anhält. In sehr seltenen Fällen kann es blaue Flecken geben und zu einem vorübergehenden lokalen Taubheitsgefühl kommen. Diese Nebenwirkungen verschwinden nach ein paar Tagen.

Kontraindikationen

  • Metallimplantate im Behandlungsbereich
  • Herzschrittmacher
  • Blutkrankheiten
  • Silikon-Unterspritzung im Behandlungsbereich

Fragen und Antworten

Pellevé Radiage Behandlung: Radiofrequenz gegen Falten

Ist Pellevé sicher?

Ihre Sicherheit steht bei uns an erster Stelle. Deshalb wird die Methode auch nur von erfahrenen Hautspezialisten durchgeführt. Eine Liste der zertifizierten Behandler finden Sie auf unserer Seite. Im Unterschied zu anderen Behandlungen, sind bei der Pellevé (Radiage-Behandlung) bei korrekter Anwendung nur sehr selten ernsthafte Nebenwirkungen beschrieben worden. So ist auch das Risiko für unkontrollierten Fettabbau gegenüber anderen gängigen Radiofrequenzsystemen minimal.
 
Anders als bei Laser- oder anderen thermischen Behandlungen wird die Energie bei der Pellevé-Behandlung kontinuierlich auf die Haut übertragen. Es werden keine Schmerzmittel oder Anästhesien benötigt. Die Patienten stehen in direktem Kontakt mit dem Behandler. Die Behandlung wird von den meisten Patienten als angenehm empfunden. Es gibt sehr viele vorliegende klinische Studien und die Methode hat die strenge us-amerikanische FDA-Zulassung erhalten. Zudem stellt Ellman International seit 1959 Radiofrequenz-Geräte her, welche über die Jahre hinweg ständig weiterentwickelt und verbessert wurden. So hat sich auch die Pellevé™ Methode auf einer langjährigen, soliden Basis entwickelt. Über evtl. Risiken und Nebenwirkung muss Sie dennoch in jedem Fall Ihr behandelnder Spezialist aufklären.

Welche Ergebnisse kann man von der Pellevé-Behandlung erwarten?

Durch Pellevé kommt es zu einer Neubildung von Kollagen im Unterhautgewebe, welches eine Straffung der Haut verursacht.  Sehr gute Ergebnisse werden im Gesicht und am Hals erzielt, wobei man dies mit einem kleinen Facelift vergleichen kann. Die Behandlung eignet sich auch hervorragend um hängende Wangen zu straffen.

Die meisten Patienten sehen einen sofortigen Effekt, wobei eine weitere Verbesserung sogar noch bis zu drei bis sechs Monate nach der Behandlung zu erwarten ist.

Wie viele Pellevé Behandlungen sind notwendig?

Die Pellevé Behandlungen sind nur bei den dafür ausgebildeten Fachpersonal möglich.

Die Hautspezialistin führt dazu mit dem Patienten ein Beratungsgespräch durch. Die Hautspezialistin entscheidet danach nach dem individuellen Hauttyp und anderen Kriterien über den Umfang und die zu behandelnden Bereiche. Je nach gewünschtem Ergebnis werden zwei bis drei Behandlungen im Abstand von zwei bis vier Wochen empfohlen.

Wie lange halten die Resultate von Pellevé an?

Die Ergebnisse können mehrere Jahre anhalten, wobei weitere Behandlungen jederzeit möglich sind.

Fragen und Antworten

Permanent Make Up mit Goldeneye Permanent System

Wie gestaltet sich eine Professionelle Permanent Make-Up Behandlung? 

Um das bestmögliche Endergebnis zu erreichen wird zunächst eine eingehende Typberatung durchgeführt. Ihre persönlichen Vorstellungen werden bei einem ausführlichen Beratungsgespräch erörtert, Ihr Schönheitsideal und die Besonderheiten Ihres Gesichtes werden beachtet. Wenn das Behandlungsziel feststeht, wird eine Oberflächenanästhesie in Form einer Salbe aufgetragen, um selbst den empfindlichsten Kunden den Pigmentiervorgang so angenehm wie möglich zu machen. Mit der Original-Pigmentierfarbe wird die geplante Form nochmals vorgezeichnet und im Spiegel abgestimmt. Genau diese Vorzeichnung wird dann formtreu mittels sterilen, microfeinen High-Tech-Applikatoren in die oberen Hautschichten eingebracht. Selbstverständlich werden während der Behandlung alle Hygieneanforderungen erfüllt. Nach wenigen Minuten kann die vollendet gestaltete Zeichnung schon im Spiegel bewundert werden. Die Haut wird mit Goldeneye SkinPLAST versiegelt. Zur Pflege nach der Behandlung wird Ihnen Ihre Pigmentistin die Pigment Care Creme für pigmentierte Haut empfehlen. Der Kontrolltermin nach 4-6 Wochen ist Bestandteil einer professionellen Pigmentierung. Er dient dazu, das Färb- und Formergebnis zu prüfen und zu perfektionieren.

Wie lange hält das Goldeneye Permanent System Design? 

Je nach Hauttyp und Hautstärke abhängig auch von UV Bestrahlung der Hautpartie kann das Permanent Make Up mehrere Jahre halten. Während dieser Zeit wird das Design immer blasser, bis es schliesslich irgendwann nicht mehr sichtbar und wirkungsvoll ist. Sie haben jedoch jederzeit die Möglichkeit, Ihr Permanent Make-Up, nach vollständigem Verblassen auffrischen oder es neu gestalten zu lassen.

Tut die Behandlung weh?

Jeder Mensch empfindet die spürbaren Vibration unterschiedlich. Im Goldeneye-Liner werden dünnste Nadeln mit einem speziellen Schliff eingesetzt, so dass meist nur ein leichtes Kribbeln oder ein leichter Druck empfunden wird.  Ausserdem ist die tatsächliche Pigmentierzeit durch die moderne Gerätetechnik sehr kurz. Dieser Faktor macht die Behandlung wesentlich angenehmer.

Welche Farben werden verwendet?

Die GOLDENEYE Pigment-Farben werden nur aus registrierten und zugelassenen Rohstoffen mit Reinheitszertifizierung hergestellt. Unsere Farben sind von besonderer Güte und sind in ein Farbsystem eingegliedert, um ein sicheres und typgerechtes Permanent Make-up auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Die GOLDENEYE Permanent System Pigmente zeichnen sich durch besonders gute Verträglichkeit aus.

Fragen und Antworten

Die Kryolipolyse ist die beste Lösung für die permanente lokale Entfernung von Fettzellen

Dieses Kälte-Verfahren der neusten Generation, ist ein neues, nicht invasives Verfahren zur sanften und erfolgreichen Eliminierung von Fett in bestimmten Bereichen des Körpers. In den behandelten Bereichen führt dies zu einer deutlichen, natürlich aussehenden Fettreduzierung. Das Besondere am Verfahren ist der Einsatz einer revolutionären Kühltechnik. Die Fettzellen in Fettpölsterchen werden durch einen stufenweisen Prozess eliminiert, der die umgebenden Gewebe nicht verletzt.

Das Verfahren ist ideal um Bauch- und Hüftfett sowie Fett an Beinen, Rückenbereich, ja an fast allen Körperstellen zu reduzieren.
Im Gegensatz zu herkömmlichen invasiven Operationen ist das Kälte-Verfahren nicht invasiv – keine Nadeln oder Einschnitte. Ein nicht invasiver Applikator wird auf die Haut aufgesetzt, um die Fettzellen an bestimmten Körperbereichen präzise und kontrolliert zu kühlen und so zu eliminieren. Die dem Kühlvorgang ausgesetzten Fettzellen leiten einen Vorgang zur natürlichen Zellenbeseitigung ein. Im behandelten Bereich werden die Fettzellen stufenweise vom Stoffwechsel abgebaut (genau wie das in der Nahrung enthaltene Fett). Die Folge ist eine Reduzierung der Fettpölsterchen, die bei den meisten Kunden nach etwa zwei bis vier Monaten deutlich wird.

Dieses nicht invasive Verfahren kommt ohne Nadeln, chirurgische Eingriffe, Anästhesie und Genesungszeiten aus. Die drei, 45 bis 60 Minuten lange Kälte-Behandlungen, sind für die meisten Menschen angenehm. Sie können dabei ein Buch lesen, am Laptop arbeiten, Musik hören oder sich einfach entspannen.
Sie sind am gleichen Tag wieder arbeits- und gesellschaftsfähig und nehmen sogar ihre sportlichen Aktivitäten wieder auf.

Was ist Kryolipolyse?

Bei der Kryolipolyse wird das Fettgewebe zur Einleitung einer Lipolyse (Abbau von Fettzellen) auf nicht invasive Weise auf minus 10 Grad gekühlt. Das andere Gewebe bleibt dabei unversehrt. Nach zwei bis vier Monaten erhält man eine deutliche, natürlich aussehende und messbare Fettreduzierung.

Wie funktioniert die Kryolipolyse?

Die Kryolipolyse basiert auf dem Prinzip, dass Fettzellen dem Energieentzug (Kühlung) gegenüber anfälliger sind als die umgebenden Gewebe. Ein nicht invasiver Applikator wird am gewünschten Bereich angebracht. Er entzieht Energie aus dem darunter liegenden Fettgewebe und schützt gleichzeitig Haut, Nerven, Muskeln und andere Gewebe. Bei den gekühlten Fettzellen wird eine Apoptose (kontrollierter Zelltod) ausgelöst und die Zellen werden stufenweise abgebaut. Dadurch wird die Dicke der Fettschicht reduziert.

Was geschieht mit den Fettzellen?

Während des Verfahrens wird durch die Kälteexposition eine Apoptose der Fettzellen verursacht. Dies führt zur Freisetzung von Zytokinen und anderen Entzündungsmediatoren. In den Monaten nach dem Verfahren bauen Entzündungszellen die betroffenen Fettzellen stufenweise ab. Lipide werden langsam aus den Fettzellen freigesetzt und vom Lymphsystem zur Verarbeitung abtransportiert, ähnlich wie das in der Nahrung enthaltene Fett. Da die Lipide einen schrittweisen Abbauprozess durchlaufen, ist bei den Blutlipiden und der Leberfunktion keine gefährliche Veränderung festzustellen. Der Abbauprozess wird mit der Stosswellen-Therapie aktiv unterstützt.

Wie kalt ist "kalt"?

In Fettzellen enthaltene Lipide kristallisieren bei höheren Temperaturen als andere Wasser enthaltende Zellen. Auf diese Weise werden Fettzellen durch die Kryolipolyse gezielt behandelt. Die anderen Gewebe wie Haut, Muskeln und Nerven bleiben dabei unversehrt. Das Kälte-Verfahren kontrolliert die Geschwindigkeit des Energieentzugs bzw. der Kühlung während des Verfahrens.

Was ist das kalte Verfahren?

Das Kälte-Verfahren ist eine neue nicht invasive Methode zur klinisch nachgewiesenen Fettschichtreduzierung. Fett ist Kälte gegenüber besonders anfällig, während die anderen Gewebe davon nicht betroffen werden. Dieser Wirkmechanismus ist die sogenannte Kryolipolyse.

Wie wird die Fettschicht gekühlt?

Für das Kälte-Verfahren gibt es eine Auswahl nicht invasiver Applikatoren zur Gewebekühlung, die durch ein präzises, technisch ausgereiftes Steuersystem kontrolliert werden. Beim Kälte-Verfahren befestigt der Therapeut einen Applikator am zu behandelnden Bereich, um dem darunter liegenden Fettgewebe Energie zu entziehen (Kühlung). Das Gewebe wird per Vakuum in den Applikator gezogen, wo es zwischen zwei Kühlplatten gehalten wird. Entsprechend dem ausgewählten Verfahrensprofil wird nun Wärme entzogen. Während des Verfahrens wird die Haut mit den im Applikator enthaltenen Sensoren überwacht, damit ein einheitliches, gleichbleibendes Verfahren gewährleistet ist. Diese Sensoren sind mit der Steuerkonsole verbunden und ermöglichen die kontinuierliche Überwachung und Anpassung der Kühlung während des Kälte-Verfahrens. Modernste Kryo-Systeme haben in die Handstücke eingearbeitete Kühlplattten (kein Direktkontakt mit der Haut auch wenn der Flies reisst).

Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

Klinische Studien bewiesen, dass das Kälte-Verfahren innerhalb von zwei bis vier Monaten nach dem Verfahren zu einer deutlichen, messbaren Fettreduzierung führt. In der Regel werden 3 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen durchgeführt um für eine intensive Fettgewebereduzierung zu sorgen.

Wie lange halten die Resultate an?

Nach der Fettschichtreduzierung zeigen Kunden mindestens sechs Monate nach der Kälte-Behandlung anhaltende Ergebnisse. Langfristigere Studien wurden noch nicht durchgeführt. Es ist bekannt, dass die Fettzellen nach einer Kälteexposition einen natürlichen Abbauprozess einleiten, durch den die Dicke der Fettschicht stufenweise abgebaut wird. So werden die Fettzellen im behandelten Bereich über den normalen Stoffwechsel langsam eliminiert (genau wie das in der Nahrung enthaltene Fett). Die Beseitigung der Fettzellen durch das Kälte-Verfahren hält voraussichtlich so lange an wie bei invasiven Verfahren (wie z. B. Liposuktion).

Welche Auswirkungen werden gewöhnlich nach der Verfahren beobachtet?

Das Kälte-Verfahren ist nicht invasiv. Man ist direkt danach wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Im behandelten Bereich kann möglicherweise eine Rötung auftreten, die einige Minuten bis einige Stunden anhalten kann. An einigen Stellen können Blutergüsse oder Schwellungen auftreten, die innerhalb einiger Wochen abklingen. Im behandelten Bereich haben viele Kunden vorübergehend ein taubes Gefühl, das eine bis zwei Wochen anhält.

Welche Kunden eignen sich am besten für das Verfahren?

Ideale Anwärter für das Kälte-Verfahren sind relativ fit, haben aber Fettpölsterchen, die sie trotz guter Ernährung und Sport nicht loswerden können. Sie sind an einer stellenweisen Fettreduzierung interessiert, möchten sich jedoch keiner Operation unterziehen. Das Kälte-Verfahren eignet sich nicht zur Gewichtsabnahme bzw. für stark übergewichtige Personen.

Wodurch unterscheidet sich das Kälte-Verfahren von anderen Verfahren?

Durch die kontrollierte Kühlung werden Fettzellen gezielt behandelt und beseitigt. Andere Behandlungsmethoden wie Laser, Hochfrequenz und fokussierter Ultraschall beeinflussen nicht nur Fettzellen, sondern ggf. auch anderes Gewebe auf eine Weise, die nicht mit der Kälte-Methode der Kryolipolyse vergleichbar ist.

Empfiehlt sich das Kälte-Verfahren für Cellulite?

Bisher wurden keine kontrollierten Studien zur Bestimmung des Erscheinungsbildes von Cellulitis nach der Fettreduzierung durch das Kälte-Verfahren durchgeführt. Derzeit wird das Kälte-Verfahren nicht zur Behandlung von Cellulitis empfohlen.

Die Cellulite wird mit der radialen Stosswelle AWT oder der Endermologie Behandlung, PowerShape 3-MAX Plus wirkungsvoll therapiert.